Fachschule für Wirtschaft entwickelt strategische Handlungsempfehlungen für Ibbenbürener Unternehmen

Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung zur Betriebswirtin/zum Betriebswirt realisieren die Studierenden der Fachschule für Wirtschaft ein Praxisprojekt. In diesem Zusammenhang bearbeiten sie eigenverantwortlich und teamorientiert betriebswirtschaftliche Problemstellungen einiger Unternehmen aus der Region und leiten problemlösungsorientierte Handlungsempfehlungen ab. Zum Abschluss der dreimonatigen Projektphase werden den Auftraggebern, Fachlehrern und Gästen die in einer entsprechenden Projektbroschüre dargelegten Informationen, Problemlösungsschritte sowie die erarbeiteten Lösungsansätze präsentiert und mit ihnen diskutiert.

Die Projektgruppe um Florian Leben, Christine Richter, Niklas Struckmann und Pia Ungruh entwickelte ein maßgeschneidertes Social-Media-Konzept für das Ibbenbürener Traditionsunternehmen Crespel und Deiters GmbH & Co. KG.

Die erfolgsbasierte Wirtschaftlichkeitsanalyse des Fuhrparks der Lammering GmbH verantwortete das Frauenteam mit Julia Dick, Theresa Döcker, Julia Kümper und Lena Stegemann.

Die Studentinnen des zweiten Frauenteams, Nicole Damer, Sandra Lünnemann, Tharshika Ratnavel, Kristina Schnarre sowie Lena Timmermann untersuchten den Maschinenpark der Korf & Keller GbR.